Willkommen bei DigiFit4All

Wollen Sie personalisierte Onlinekurse erstellen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Willkommen bei DigiFit4All

Wollen Sie personalisierte Onlinekurse erstellen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Das Projekt – DigiFit4All

Das Projekt DigiFit4All zielt darauf ab digitale und informatische Kompetenzen durch personalisierte Kurse (POOCs) in maßgeschneiderter Form verschiedenen Zielgruppen zu vermitteln. 
Das Projekt DigiFit4All eignet sich ideal für folgende Zielgruppen
  • Schülerinnen und Schüler
  • Studierende
  • Lehrende
  • Bedienstete

Ablauf für Lehrende

Lehrende an Schulen oder Hochschulen, die die Möglichkeiten des Projekts DigiFit4All nutzen, wählen aus dem Gesamtindex an gesammelten Kompetenzen die für ihren Kurs passenden aus und erhalten Vorschläge zu als Vorwissen benötigten Kompetenzen. Damit ergibt sich ein Grundgerüst eines personalisierten online Kurses, der, basierend auf den Ergebnissen der Lernenden bei den Einschätzungsfragen, individuell angepasst wird. 

Ablauf für Lernende

Nach der Anmeldung an einem Kurs, nehmen Lernende an einem Fragebogen mit Einschätzungsfragen teil. Damit werden individuelle Fähigkeiten bzw. bereits erlangter Kompetenzen erfasst. Anhand der Ergebnisse aus diesen Fragen werden jene Kompetenzen bestimmt, die die oder der Lernende noch erlangen müsste, um einen Kurs positiv beenden zu können. Diese werden dann im personalisierten online Kurs speziell hervorgehoben, während bereits beherrschte Themen zwar abrufbar bleiben, aber eher im Hintergrund gehalten werden. Testaufgaben dienen der Überprüfung, ob eine Kompetenz erreicht wurde und werden am Ende eines Kurses Teil der Klausur und damit der Benotung sein.

Tools

Um einen personalisierten Kurs (POOC) zu kreieren, werden folgende Tools verwendet:

GECKO-Plattform

DigiFit4All basiert auf verschiedenen nationalen sowie internationalen Kompetenzmodellen, die in ein gemeinsames Graphen-Modell überführt werden. Diese Graphen werden durch Abhängigkeiten der jeweiligen Kompetenzen untereinander erstellt und ermöglichen die Bestimmung von notwendigem Vorwissen, individuellen Lernpfaden bzw. zentralen Kompetenzen. Hierfür wird die GECKO (Graph-based Environment for Competency and Knowledge-Item Organization) Plattform des Instituts für Informatikdidaktik der Universität Klagenfurt herangezogen und entsprechend erweitert.

GECKO-Plattform

DigiFit4All basiert auf verschiedenen nationalen sowie internationalen Kompetenzmodellen, die in ein gemeinsames Graphen-Modell überführt werden. Diese Graphen werden durch Abhängigkeiten der jeweiligen Kompetenzen untereinander erstellt und ermöglichen die Bestimmung von notwendigem Vorwissen, individuellen Lernpfaden bzw. zentralen Kompetenzen. Hierfür wird die GECKO (Graph-based Environment for Competency and Knowledge-Item Organization) Plattform des Instituts für Informatikdidaktik der Universität Klagenfurt herangezogen und entsprechend erweitert.

KAUA-Plattform

Einschätzungsfragen werden zu Beginn eines Kurses an Lernende gerichtet und dienen der Einschätzung individueller Fähigkeiten bzw. bereits erlangter Kompetenzen. Anhand der Ergebnisse aus diesen Fragen werden jene Kompetenzen bestimmt, die die oder der Lernende noch erlangen müsste, um einen Kurs positiv beenden zu können.
Testaufgaben dienen der Überprüfung, ob eine Kompetenz erreicht wurde und werden am Ende eines Kurses Teil der Klausur und damit der Benotung sein. Beide Arten der Befragung werden über die KAUA (Košice and Alpen-Adria University Assessment) Plattform des Instituts für Informatikdidaktik der Universität Klagenfurt durchgeführt.

KAUA-Plattform

Einschätzungsfragen werden zu Beginn eines Kurses an Lernende gerichtet und dienen der Einschätzung individueller Fähigkeiten bzw. bereits erlangter Kompetenzen. Anhand der Ergebnisse aus diesen Fragen werden jene Kompetenzen bestimmt, die die oder der Lernende noch erlangen müsste, um einen Kurs positiv beenden zu können.
Testaufgaben dienen der Überprüfung, ob eine Kompetenz erreicht wurde und werden am Ende eines Kurses Teil der Klausur und damit der Benotung sein. Beide Arten der Befragung werden über die KAUA (Košice and Alpen-Adria University Assessment) Plattform des Instituts für Informatikdidaktik der Universität Klagenfurt durchgeführt.

Kurse und Unterrichtsmaterialen

Zu jeder Kompetenz werden unter anderem Unterrichtsmaterialien, Einschätzungsfragen sowie Testaufgaben entwickelt und gespeichert. Die, als Lernobjekte bezeichneten, Unterrichtsmaterialien werden in Paketen für eLearning Umgebungen, so genannten OERs (Open Educational Resources), aufbereitet. Zusätzlich werden die OERs in einem geeigneten Projekt-Repository abgelegt und an das Fachportal von Open Education Austria angebunden. Im Speziellen werden die Plattformen Moodle und iMoox unterstützt.

Partnerinstitutionen

An dem Projekt arbeitet die Universität Klagenfurt gemeinsam mit den Partnern Johannes-Keppler-Universität Linz (JKU), Donau-Universität Krems (DUK) und der Technischen Universität Wien (TUW). Das Institut für Informatikdidaktik der Universität Klagenfurt wird am Standort vom Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS) sowie vom eLearning Service unterstützt. Weiteres findet eine enge Zusammenarbeit zur Einbindung in iMoox mit der Technischen Universität Graz (TUG) statt. Das Projekt DigiFit4All ist Teil des Clusters „Informatik und Digitale Kompetenzen“ und befindet sich daher im ständigen Austausch und in enger Abstimmung mit den Mitgliedern dieses Clusters der Universität Wien, der Universität Innsbruck und der Technischen Universität Wien.

Team

Slide 1
Stefan Pasterk

Projektleitung

stefan.pasterk@aau.at
+43 436 2700 3585

Albin Weiß

Team Management,
Softwareentwicklung

albin.weiss@aau.at
+43 463 2700 3537

Andreas Bollin

Steering Committee- &
Project Assurance-Mitglied

Claudia Steinberger

Steering
Committee-Mitglied

Slide 2
Max Kesselbacher

Projektmitarbeit,
Softwareentwicklung

Nina Lobnig

Team-Management,
Materialentwicklung

Markus Wieser

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Katharina
Brugger

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Slide 3
Kevin Wiltschnig

Projektmitarbeit,
Softwareentwicklung

Malte Hüsing

Projektmitarbeit,
Qualitätssicherung

Tatjana Angermann

Administration

Melanie Ottowitz

Projektmitarbeit,
Digital Marketing

Slide 4
Franz Rauch

Project Assurance-Mitglied

Agnes Turner

Project Assurance-Mitglied

Sofie Schratt-Bitter

Project Assurance-Mitglied

Philipp Schwarz

Projektmitarbeit,
Project Assurance-Mitglied

Slide 2
Alexander Widmann

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slide 4
Barbara Sabitzer

Lokale Projektleitung,
Steering Committee- &
Project Assurance-Mitglied

Corinna Hörmann

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Lisa Kuka

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Marina Rottenhofer

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Slide 1
Stefan Oppl

Lokale Projektleitung,
Steering Committee-Mitglied

Stefan Karlhuber

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Susanne Gschossmann

Administration

Edmund Panzenböck

Project Assurance-Mitgleid

Slide 1
Gerald Futschek

Lokale Projektleitung,
Steering Committee- & Project Assurance-Mitglied

Philipp Prinzinger

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Xi Wang

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Franziska Tiefenthaller

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Slide 2
Michael Hörmanseder

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Michal Zack

Projektmitarbeit,
Materialentwicklung

Svetlana Unkovic

Project Assurance-Mitglied

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Kontaktiere uns...